Trainee Programme – Infos zum Berufseinstieg als Trainee


© goodluz / shutterstock.com
Das Studium neigt sich dem Ende und du bist gerade dabei, deine weitere berufliche Laufbahn zu planen? Dann bist du bestimmt schon einmal über das Wort „Trainee“ gestolpert. Immer mehr Absolventen sind konkret auf der Suche nach einem Trainee Programm. Die Teilnahme an diesem soll nämlich den Berufseinstieg nach dem Studium erleichtern. Doch was genau macht ein Trainee? Bekommt man als Trainee Gehalt? Welche Programme gibt es und was genau muss ich bei einer Trainee Stelle beachten? Fragen über Fragen, die die Planung des Karrierestarts ganz schön schwierig gestalten. Hier kommt ein wenig Abhilfe: Informiere dich im Folgendem über alles, was du zum Thema Berufseinstieg als Trainee wissen musst! 


Was ist ein Trainee? Die Trainee Definition 


Nein, ein Trainee ist niemand, der für den nächsten Marathon übt. Denn mit trainieren hat das Ganze nichts zu tun. Ein Trainee ist wie eine Mischung zwischen Praktikant und Azubi. Nur eben mit Hochschulabschluss. Und viel besseren Verdienstmöglichkeiten... Wer an einem Trainee Programm teilnimmt, durchläuft verschiedene Abteilungen eines Unternehmens und lernt überall die Grundkenntnisse, die man für die Arbeit in den jeweiligen Bereichen benötigt. Anders als ein Azubi wirst du aber nicht auf einen bestimmten Bereich spezialisiert. Damit ist ein Trainee Programm besonders für diejenigen Absolventen interessant, die sich bei ihrer Berufswahl noch nicht ganz festgelegt haben und sich in der Praxis zunächst ein wenig orientieren möchten. 


Dadurch wirst du nach der Uni als vielfältig einsetzbare Fachkraft ausgebildet. Zusammen mit dem Unternehmen, in dem du dein Trainee Programm absolvierst, kannst du dann entscheiden, in welchem Bereich du deine Stärken am besten einsetzen kannst und welche Position im Unternehmen daher gut zu dir passen würde. Ein Trainee ist man in der Regel 12-24 Monate. So lange dauert deine „Ausbildung“. Während dieser Zeit wirst du einen Mentor haben, der dir mit Rat und Tat beiseite steht, Feedback-Gespräche mit dir führt und gemeinsam mit dir herausfindet, wo deine Stärken in der Praxis liegen. 


Trainee Programme – Welche Unterschiedlichen Trainee Stellen gibt es? 


Das „klassische“ Trainee Programm sieht so aus, dass du wirklich alle Bereiche eines Unternehmens kennenlernst und bei Antritt der Trainee Stelle noch gar nicht weißt, in welcher Abteilung du letzen Endes eingesetzt wirst. Dass, was man allerdings am häufigsten in den Jobbörsen findet ist das Fachtrainee-Programm. Auch, wenn es nur sehr selten unter genau dieser Bezeichnung ausgeschrieben ist, handelt es sich bei vielen Trainee Stellen um genau so ein Trainee Programm. Denn: Wer Stellenanzeigen liest, in denen zum Beispiel steht, Trainee im Marketing oder Trainee Vertrieb, der wird zu einem Experten in genau diesem Bereich ausgebildet. Oft lernt man auch in einem Fachtrainee-Programm auch unterschiedliche Abteilungen kennen, allerdings nur diejenigen, die direkt etwas mit der ausgeschriebenen Fachrichtung zu tun haben. 


Trainee Stellen: Diese Voraussetzungen musst du erfüllen 


Diese Form von Berufseinstieg nach dem Studium wird immer beliebter. Denn den direkten Sprung vom Hörsaal in die Marketing-Abteilung eines Spitzen-Konzerns, dass trauen sich nur die wenigsten zu. Da kommt so eine „Mini-Ausbildung“ wie gerufen. Doch nicht nur der Start in die Jobwelt wird damit erleichtert: Auch für den weiteren Verlauf der Karriere ist so ein Traineeship von Vorteil, denn durch das Einarbeiten in verschiedene Aufgabenbereiche und Abteilungen wirst du quasi zum Allrounder gemacht. Deine Jobchancen beschränken sich somit nicht nur auf einen speziellen Bereich.

Die Vorteile eines Trainee Programms haben sehr viele Absolventen erkannt, daher ist die Konkurrenz im Bewerbungsprozess sehr groß. Deshalb hier einige Voraussetzungen für eine Trainee Stelle, die deine Chancen an der Teilnahme dieser erhöhen können: 



  • - deine Noten sind ziemlich gut 

  • - dein Studium hast du in der Regelstudienzeit abschließen können 

  • - in den Semesterferien hast du bereits praktische Erfahrungen gesammelt 

  • - du kannst Auslandserfahrungen vorweisen 

  • - du sprichst mehrere Fremdsprachen 




Von Vorteil, aber kein Muss: Auf Messen oder Karriere-Netzwerken konntest du erste Kontakte knüpfen, die dir Einblicke in den Bereich geben konnten, in dem du arbeiten möchtest. Dass kann die Empfehlung eines guten Arbeitgebers sein, oder sonstiges Insider-Wissen. Dieses könntest du beispielsweise beim Vorstellungsgespräch vom Besten geben und damit die Personalverantwortlichen von deiner Motivation und deiner guten Vorbereitung überzeugen. 


Trainee Gehalt 


Hochschulabsolventen sind gut qualifizierte Arbeitnehmer mit fundierter akademischer Ausbildung. Weil in ihnen so viel Potenzial steckt, geizen die Unternehmen auch nicht beim Trainee Gehalt. Dieses ist natürlich von Beruf zu Beruf unterschiedlich, und auch branchenübergreifend variiert das Trainee Gehalt manchmal sehr stark. Im Durchschnitt kann ein Trainee aber von einer monatlichen Vergütung von etwa 3000 Euro brutto rechnen. Überdurchschnittlich gut verdienen Trainees im Bereich Ingenieurwesen und IT. Schlusslicht was das Trainee Gehalt anbelangt bilden die Geisteswissenschaftler. 


Fazit 


Die Teilnahme an einem Trainee Programm ist eine ausgezeichnete Möglichkeit um im Berufsleben Fuß zu fassen. Denn dadurch lernen Absolventen nicht nur unterschiedliche Bereiche eines Unternehmens kennen, sondern finden gleichzeitig heraus, wo in der Praxis ihre Stärken liegen. Der Vorteil: Nach der Uni beginnt der echte Berufsalltag. Man hat sehr gute Chancen darauf, nach der Zeit als Trainee vom Betrieb übernommen zu werden und muss sich nicht monatelang als Praktikant mit einem Hungerlohn zufriedengeben. Wer bereits praktische Erfahrungen in einem Praktikum gesammelt hat, für den ist eine Trainee Stelle der perfekte Abschluss der Lehrzeit und der perfekte Beginn einer erfolgreichen Karriere.

© Robert Kneschke / shutterstock.com

 

© Goodluz / shutterstock.com

 

© STILLFX / shutterstock.com