Bewerben auf eine Chiffre-Anzeige


© Yuri Arcurs / shutterstock.com
Gibt ein Unternehmen eine Chiffre-Anzeige auf, möchte es in der Öffentlichkeit anonym bleiben, was keinesfalls bedeuten muss, dass es unseriös ist. Jedoch ist trotzdem Achtsamkeit geboten, weil gerade Anonymität viel Raum für Kriminalität bietet.

Auf eine Chiffre-Anzeige sollte mit einer Kurzbewerbung (Bewerbungsschreiben und  Lebenslauf) reagiert werden. Hat das Unternehmen Interesse, wird es den Bewerber persönlich kontaktieren und die Frage um weitere Unterlagen klären.

Es sollte beachtet werden, dass bei einer Chiffre-Anzeige die Möglichkeit besteht, sich sowohl bei seinem aktuellen, als auch bei einem ehemaligen Arbeitgeber zu bewerben. Um dies zu umgehen, sollte folgendermaßen vorgegangen werden:

Es ist ein Begleitschreiben für die Anzeigeabteilung der Zeitung, mit dem Verweis darauf, das Bewerbungsschreiben nur dann weiter zu leiten, wenn es sich nicht um das Unternehmen XY handelt, anzufertigen.

Die Bewerbungsunterlagen kommen in einen Umschlag, der mit der Chiffre-Nummer versehen wird. Dieser Umschlag, der für das Unternehmen vorgesehen ist, kommt in einen weiteren Umschlag mit dem Begleitschreiben. Für den Fall, dass es sich tatsächlich um ein angegebenes Unternehmen handelt, sollte man einen frankierten Rückumschlag beilegen, damit die Unterlagen zurück gesendet werden können.
Von Regina S.

© Yuri Arcurs / shutterstock.com

 

© Pressmaster / shutterstock.com